Vestors Capital
News für Finanzchefs

Aufgepasst, Alibaba-Investor: Das will dich das Management jetzt wissen lassen!

Die Aktie von Alibaba (WKN: A117ME) ist weiterhin eine rasante und interessante Wachstumsgeschichte. In den drei Megatrendbereichen E-Commerce, Cloud und über Ant Financial auch im Segment der digitalen Bezahldienstleistungen ist der chinesische Internetkonzern vertreten. Das wiederum führt zu einem beständigen Wachstum, wie der Blick auf jüngste Zahlen gezeigt hat.

Allerdings sollte man sich als Investor nicht auf kurzfristige Details verlassen. Auch nicht auf Zahlen, nein, sondern auf die Vision, die hinter einem Konzern wie Alibaba steckt. Glücklicherweise hat das Management von Alibaba beziehungsweise der jetzige CEO Daniel Zhang erst kürzlich einen Brief an die Investoren verfasst, in dem er auf wesentliche Aspekte eingeht.

Werfen wir in diesem Sinne einen Blick auf relevante Themen. Kleiner Spoiler: Das Wachstum und die Vision hinter dem Konzern sind natürlich ein Fokus, der in diesem Brief unschwer erkennbar ist.

Über die Chance und den Markt

Ein erstes Thema, das für Investoren langfristig von entscheidender Bedeutung ist, ist das Wachstum. Sowie auch weiterhin das Chance-Risiko-Verhältnis, das der Markt hergibt. Im besagten Brief an die Investoren geht das Management zunächst auf die derzeitige Entwicklung durch das Coronavirus ein. Das wiederum führe dazu, dass so mancher existenzielle Probleme habe, die jedoch durch die Gemeinschaft besiegt werden könnten. Mal ehrlich: Was sollte Alibaba als Plattformbetreiber hier auch anderes sagen?

Aber es wird definitiv bemerkenswert. Nämlich in der folgenden Passage, wo es um die allgemeinen, längerfristigen Aussichten geht, die Alibaba besitzt. Der CEO spricht hier von langfristiger Gewissheit trotz kurzfristiger Ungewissheit. Übersetzt heißt es hier:

Aber selbst in einer höchst unsicheren Welt können wir noch immer Sicherheit finden. Wir wissen ohne größere Zweifel, dass der fortschreitende digitale Wandel unserer Wirtschaft und Gesellschaft unaufhaltsam sein wird. COVID-19 hat uns dabei ein weiteres Mal veranlasst, unsere Beziehung zur Welt um uns herum grundlegend neu zu bewerten. Es hat die Entwicklung brandneuer digitaler Lösungen für das Leben, die Arbeit, die Bildung, die Unternehmensführung und den öffentlichen Dienst angestoßen. Heute ist die Digitalisierung die neue Norm.

Der CEO von Alibaba dürfte mit dieser Passage eindeutig das Chancenpotenzial für Alibaba betonen. Gerade wenn es um Digitalisierung geht oder auch die Digitalisierung des Handels ist Alibaba das Maß aller Dinge. Das wiederum spricht für mich dafür, dass Zhang jetzt die mittel- bis langfristigen Chancen höher bewertet als die kurzfristigen Risiken.

Über das Erreichen und Setzen von Zielen

Ein zweites Thema, das für alle Investoren überaus relevant sein dürfte, sind die Ziele von Alibaba. Das betrifft zum einen das Erreichen der bisherigen Ziele im letzten Fiskaljahr. Allerdings auch die langfristige Vision, die hinter dem Internetkonzern steht. Dabei liefert Zhang sehr offen und direkt konkrete Zahlen, die messbar sind. Hier sind die Highlights, die es bis zum Jahre 2036 im Auge zu behalten gilt:

Im vergangenen Finanzjahr hat Alibaba trotz der Auswirkungen der Pandemie sein strategisches Ziel erreicht, das wir vor fünf Jahren festgelegt hatten, nämlich die Überschreitung des GMV-Wertes von 1 Billion US-Dollar. Das war ein wichtiger Meilenstein für Alibaba, vor allem im Kontext eines jährlichen Gesamtumsatzes von 6 Billionen US-Dollar im gesamten Einzelhandel in China. Unser nächstes Ziel ist es, in den nächsten fünf Jahren auf dem Weg der Globalisierung mehr als 1 Milliarde Verbraucher in China zu bedienen […]. Unser längerfristiges Ziel ist es, 2 Milliarden Verbraucher weltweit zu bedienen, 100 Millionen Arbeitsplätze zu schaffen und die notwendige Infrastruktur bereitzustellen, um 10 Millionen Kleinunternehmen zu unterstützen, damit sie bis 2036 auf unseren Plattformen profitabel werden können.

Einige sehr ambitionierte Ziele, die Alibaba hier von sich gibt. Die jedoch in Anbetracht der bisherigen Erfolge und aus dem Rückspiegel heraus realistisch werden könnten. Doch schon heute vereint der chinesische E-Commerce-Akteur einen gesamten Anteil von einem Sechstel des jährlichen Einzelhandelsumsatzes auf sich. Eine bemerkenswerte Markenmacht, die hier inzwischen entstanden ist. Das wiederum dürfte auch die künftigen Erfolge schützen.

Ein lesenswerter Brief!

Zugegeben: Das sind unterm Strich bloß zwei Highlights gewesen, die ich aus dem englischsprachigen Brief an die Investoren herausgepickt und übersetzte habe und letztlich mit dir teilen wollte. Es gibt noch einige andere Dinge, die dich ebenfalls interessieren könnten. Insgesamt scheinen die Vision und das Wachstum jedenfalls zu stimmen. Das sollte den Investoren durchaus gefallen.

The post Aufgepasst, Alibaba-Investor: Das will dich das Management jetzt wissen lassen! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Kanadas Antwort auf Amazon.com!

… und warum es vielleicht unsere zweite Chance ist, ein echtes E-Commerce-Vermögen aufzubauen. Das smarte Geld investiert bereits in eine Firma aus Ontario, die noch deutlich unter dem Radar der Masse fliegt: Dieses besondere E-Commerce-Unternehmen bietet Amazon die Stirn, und profitiert vom rasanten Wachstum des Marktes.

Fordere den Spezialreport mit allen Details hier an.

Vincent besitzt Aktien von Alibaba. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alibaba Group Holding Ltd..

Motley Fool Deutschland 2020

The Motley Fool
Author: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Hinterlassen Sie eine Antwort

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More