Vestors Capital
News für Finanzchefs
AAPL
193,17 €
(-0.51%)
GOOG
1.087,14 €
(-0.15%)
GOOGL
1.088,54 €
(-0.23%)
AMZN
1.872,48 €
(+0.12%)
MSFT
133,01 €
(+0.52%)
FB
180,91 €
(+1.94%)
BRK.B
205,27 €
(+0.14%)
BABA
158,09 €
(-1.4%)
JPM
109,96 €
(+0.38%)
JNJ
140,26 €
(-0.32%)
BAC
28,04 €
(+0.36%)
XOM
74,59 €
(-0.12%)
WFC
45,57 €
(+0.62%)
V
170,00 €
(+0.38%)
WMT
109,40 €
(+0.69%)
RDS.B
64,07 €
(-0.63%)
RDS.A
63,42 €
(-0.53%)
INTC
46,27 €
(-0.93%)
T
32,40 €
(+0.34%)
UNH
245,17 €
(+0.09%)
CSCO
54,74 €
(-2.55%)
PTR
54,46 €
(-0.58%)
NVS
89,47 €
(-0.13%)
PFE
42,70 €
(+0.47%)
TSM
38,01 €
(-3.65%)
TM
124,46 €
(-0.26%)
HD
206,08 €
(+1.84%)
ORCL
53,52 €
(-0.6%)
BA
347,02 €
(-0.53%)
PG
111,39 €
(+0.43%)
VZ
58,42 €
(+1.39%)
C
67,43 €
(+0.52%)
HSBC
40,75 €
(-0.73%)
CHL
43,30 €
(-2.04%)
KO
51,39 €
(+0.5%)
BUD
84,12 €
(-2.11%)
MA
260,34 €
(-0.33%)
ABBV
78,67 €
(-0.36%)
CMCSA
42,45 €
(+1.82%)
PM
77,38 €
(-0.27%)
DWDP
64,59 €
(-2.09%)
DIS
141,83 €
(+0.06%)
PEP
132,99 €
(+0.04%)
UN
61,33 €
(-0.17%)
UL
62,66 €
(-0.05%)
MRK
82,63 €
(-0.33%)
NVDA
144,78 €
(-2.35%)
IBM
135,40 €
(-0.27%)
TOT
52,94 €
(+0.2%)
MMM
167,14 €
(-1.01%)

Ansichen eines Fools: Apple überholt Starbucks bei mobilen Zahlungen in den USA

Apple (WKN:865985) Pay hat kürzlich die mobile App von Starbucks (WKN:884437) als die führende mobile Zahlungsplattform in den USA übertroffen, so eMarketer. Das Marktforschungsunternehmen erwartet, dass Apple Pay in diesem Jahr 47,3 % des Marktes ausmachen wird, während Starbucks mit einem Anteil von 39,4 % auf den zweiten Platz zurückfällt.

DATENQUELLE: EMARKETER. DIAGRAMM AUTOR.

eMarketer führt das Wachstum von Apple Pay auf die schnelle Einführung des Nahfeld-Kommunikationsstandards (NFC) im stationären Handel zurück. Es wird festgestellt, dass die Plattformen von Google und Samsung den gleichen Standard verwenden, aber dass die beiden Unternehmen den Android-Markt unter sich aufteilen.

Laut Counterpoint Research kontrolliert der iPhone-Hersteller 41 % des US-amerikanischen Smartphone-Marktes und macht es damit schwierig, Apple Pay als Zahlungsoption zu ignorieren. Deshalb erwartet Digital Trends, dass 70 % der US-Einzelhändler Apple Pay bis Ende des Jahres unterstützen.

Das ist nicht unbedingt eine schlechte Nachricht für Starbucks, das auch Apple Pay als Zahlungsoption unterstützt. Es gibt auch viel Wachstumspotenzial, denn eMarketer schätzt, dass in diesem Jahr nur 30 % der US-Smartphone-Nutzer per Handy zahlen werden. Dennoch könnten Unternehmen mit einem frühen Einstieg in diesen Markt – wie Apple und Starbucks – profitieren und mehr Nutzer in ihre bargeldlosen Zahlungssysteme einbinden.

Kanadas Antwort auf Amazon.com!

… und warum es vielleicht unsere zweite Chance ist, ein echtes E-Commerce-Vermögen aufzubauen. Das smarte Geld investiert bereits in eine Firma aus Ontario, die noch deutlich unter dem Radar der Masse fliegt: 3 der cleversten (und erfolgreichsten!) Investoren, die wir kennen, sagen: Diese besonderen Aktien jetzt zu kaufen ist so wie eine Zeitreise zurück ins Jahr 1997, um bei Amazon-Aktien einzusteigen — bevor diese um 47.000 % explodiert sind und ganz normale Anleger reicher gemacht haben als in ihren kühnsten Träumen. Fordere den Spezialreport mit allen Details hier an.

Suzanne Frey, eine Führungskraft bei Alphabet, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. Dieser Artikel wurde von Leo Sun auf Englisch verfasst und am 28.10.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alphabet (A-Aktien), Alphabet (C-Aktien), Apple und Starbucks. The Motley Fool hat folgende Optionen: Short Januar 2020 $155 Calls auf Apple und Long Januar 2020 $150 Calls auf Apple und empfiehlt die folgenden Optionen: Long Januar 2020 $150 Calls auf Apple und Short Januar 2020 $155 Calls auf Apple.

Motley Fool Deutschland 2019

Passend zum Thema
1 4.023

The Motley Fool
Author: Motley Fool beitragende Investmentanalysten

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More