Vestors Capital
News für Finanzchefs
AAPL
193,17 €
(-0.51%)
GOOG
1.087,14 €
(-0.15%)
GOOGL
1.088,54 €
(-0.23%)
AMZN
1.872,48 €
(+0.12%)
MSFT
133,01 €
(+0.52%)
FB
180,91 €
(+1.94%)
BRK.B
205,27 €
(+0.14%)
BABA
158,09 €
(-1.4%)
JPM
109,96 €
(+0.38%)
JNJ
140,26 €
(-0.32%)
BAC
28,04 €
(+0.36%)
XOM
74,59 €
(-0.12%)
WFC
45,57 €
(+0.62%)
V
170,00 €
(+0.38%)
WMT
109,40 €
(+0.69%)
RDS.B
64,07 €
(-0.63%)
RDS.A
63,42 €
(-0.53%)
INTC
46,27 €
(-0.93%)
T
32,40 €
(+0.34%)
UNH
245,17 €
(+0.09%)
CSCO
54,74 €
(-2.55%)
PTR
54,46 €
(-0.58%)
NVS
89,47 €
(-0.13%)
PFE
42,70 €
(+0.47%)
TSM
38,01 €
(-3.65%)
TM
124,46 €
(-0.26%)
HD
206,08 €
(+1.84%)
ORCL
53,52 €
(-0.6%)
BA
347,02 €
(-0.53%)
PG
111,39 €
(+0.43%)
VZ
58,42 €
(+1.39%)
C
67,43 €
(+0.52%)
HSBC
40,75 €
(-0.73%)
CHL
43,30 €
(-2.04%)
KO
51,39 €
(+0.5%)
BUD
84,12 €
(-2.11%)
MA
260,34 €
(-0.33%)
ABBV
78,67 €
(-0.36%)
CMCSA
42,45 €
(+1.82%)
PM
77,38 €
(-0.27%)
DWDP
64,59 €
(-2.09%)
DIS
141,83 €
(+0.06%)
PEP
132,99 €
(+0.04%)
UN
61,33 €
(-0.17%)
UL
62,66 €
(-0.05%)
MRK
82,63 €
(-0.33%)
NVDA
144,78 €
(-2.35%)
IBM
135,40 €
(-0.27%)
TOT
52,94 €
(+0.2%)
MMM
167,14 €
(-1.01%)

4 chinesische Aktien, die 2020 auf dem richtigen Weg sind

Der Januar bot einen guten Start ins Jahr. Der S&P 500 ist allein in den ersten zehn Handelstagen des Jahres 2020 um 1,8 % gestiegen, aber einige Aktien entwickelten sich offensichtlich noch besser als der Marktdurchschnitt. Ich habe mir vor Kurzem einige Aktien angesehen, die seit Jahresbeginn Renditen von 10 % oder besser erzielt haben, und jetzt ist es an der Zeit, dass ich das Gleiche mit chinesischen Wachstumswerten mache.

Baidu (WKN: A0F5DE), Luckin Coffee (WKN: A2PJ6S), JD.com (WKN: A112ST) und iQiyi (WKN: A2JGN8) sind vier chinesische Aktien, die bislang zweistellige Gewinne für ihre Anleger erzielt haben. Schauen wir doch mal, warum es bei ihnen seit Jahresanfang so rundläuft.

Baidu: plus 10 %

Chinas führende Suchmaschine beginnt sich nach dem Absturz in der Gunst wieder zu erholen. Die Baidu-Aktie stürzte 2018 und erneut 2019 ab und verlor in dieser Zeit fast die Hälfte ihres Wertes. Die sich verlangsamende Wirtschaft Chinas und der sich abschwächende Onlineanzeigenmarkt belasteten Baidu, aber das Unternehmen selbst war nicht ganz unschuldig an der Misere.

Baidu müsste seinen Kurs hier noch immer verdoppeln, um die Allzeithochs von vor zwei Jahren wieder zu erreichen, aber vorerst ist die Aktie seit dem Tiefststand im letzten Sommer um fast 50 % gestiegen. Die Onlinewerbeeinnahmen sind für Baidu weiterhin eine Belastung und ein stagnierendes Umsatzwachstum ist nicht besonders interessant. Aber man hat die hintereinander folgenden Quartale mit besser als erwarteten bereinigten Gewinnen abgeschlossen. Baidu hat den Turnaround noch nicht geschafft, aber die Stimmung wendet sich zum Positiven. Hier ist die Talsohle wohl durchschritten.

Luckin Coffee: plus 15 %

Luckin Coffee bringt gleich eine ganze Kanne voll Wachstum mit. Die Zahl der Luckin-Coffee-Shops in China hat sich im vergangenen Jahr auf 3.680 mehr als verdreifacht und mehr Kundschaft in den Läden hat dazu beigetragen, dass der Umsatz im letzten Quartal um 640 % gestiegen ist.

Es wird erwartet, dass sich das Wachstum in diesem Jahr auf 160 % verlangsamt, aber das ist immer noch eine sehr beeindruckende Zahl. Die Profis an der Wall Street kommen hier fast gar nicht hinterher. In dieser Woche erhöhte der KeyBanc-Analyst Eric Gonzalez sein Kursziel für die Aktien von 32 auf 56 USD, während Luckin Coffee gerade eine neue Einzelhandelsstrategie ohne Mitarbeiter testet, die noch einmal einträglicher sein dürfte.

JD.com: plus 13 %

Der Online-Einzelhandel blüht in China trotz der schwächelnden Wirtschaft und JD.com ist Chinas Spitzenreiter in Bezug auf die Einnahmen aus dem E-Tail-Geschäft. JD.coms Umsatz hat sich seit dem Börsengang 2014 zwar in jedem Geschäftsjahr verlangsamt, aber in den letzten Quartalen gab es immerhin ein beschleunigtes Umsatzwachstum.

JD wird nie an das Umsatzwachstum von 96 % aus dem Jahr 2012 herankommen, aber es ist das erste Mal überhaupt, dass das Unternehmen in zwei aufeinanderfolgenden Quartalen einen Aufwärtstrend von Quartal zu Quartal verzeichnet. Es gibt jetzt 334,4 Millionen aktive Kunden, die jährlich JD.com nutzen, und wenn das Wachstum jetzt anfängt, Fahrt aufzunehmen, kann man sich vorstellen, wie gut die Dinge laufen werden, wenn die chinesische Wirtschaft erst wieder brummt.

iQiyi: plus 12 %

Ein weiteres Unternehmen, das wie Baidu große Probleme mit dem Onlineanzeigenmarkt hat, ist iQiyi. Das Wachstum des Video-Streaming-Unternehmens hat sich laut dem letzten Finanzbericht auf 7 % verlangsamt. Das ist das Ergebnis eines zweistelligen Rückgangs der Werbeeinnahmen, der sich auf die Plattform auswirkt.

Es gibt jetzt 105,8 Millionen zahlende Abonnenten auf iQiyi, ein Anstieg von 31 % im vergangenen Jahr. Analysten gehen davon aus, dass die Einnahmen im Jahr 2020 wieder zweistellig wachsen werden, vor allem weil die Einnahmen über die Abonnenten eine große Rolle im Einnahmenmix spielen.

Es lässt sich nicht leugnen, dass Investitionen in China ein riskantes Unterfangen sind, aber die Chance ist zu groß, als dass man diese vier Wachstumswerte einfach so ignorieren könnte.

5G-Explosion. Diese Aktie könnte jetzt von der gigantischen Mobilfunk-Revolution profitieren!

5G leitet in Sachen Geschwindigkeit und Reaktionszeit ein neues Zeitalter ein. Es erschließen sich völlig neue Anwendungsfelder für Industrie, Wissenschaft und Entertainment. Zum Beispiel für Virtuelle Realität, Autonomes Fahren, oder das Internet der Dinge.

Dieses Unternehmen ist hervorragend positioniert, um von diesem Jahrhundert-Trend im Mobilfunksektor jetzt möglicherweise massiv zu profitieren. Es ist das kritische Bindeglied für alle Daten, die durch Mobilfunkwellen um die Welt reisen.

Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben. Klick hier für weitere Informationen zu der Aktie, von der wir glauben, dass sie von diesem Trend profitieren wird.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Aktie, die von der gigantischen Mobilfunk-Revolution 5G profitieren kann“ jetzt an!

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien Aktien von Baidu und JD.com, besitzt Aktien von Luckin Coffee und empfiehlt Aktien von JD.com. Rick Munarriz besitzt Aktien von Luckin Coffee.

Dieser Artikel erschien am 16.1.2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2020

Passend zum Thema
1 5.934

The Motley Fool
Author: Rick Munarriz, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More