Das Investieren in den Aktienmarkt ist ein bewährtes Mittel, um den Wohlstand im Laufe der Zeit zu mehren, und je früher du damit anfängst, desto besser. Aber die Entscheidung kann eine Herausforderung sein. Wenn du dich für eine Sammlung einzelner Aktien entscheidest, musst du Zeit damit verbringen, jedes Unternehmen zu recherchieren und sicherzustellen, dass es zu deinem Portfolio passt. Wenn du dich für Indexfonds entscheidest, musst du nicht so viel Arbeit investieren, aber du verlierst möglicherweise bestimmte Vorteile, die einzelne Aktien zu bieten haben.

Für viele Anleger sind Indexfonds tatsächlich ein guter Weg. Aber hier der Grund, warum du deine Aktien stattdessen vielleicht lieber selbst aussuchen solltest.

1. Du kannst ein Portfolio zusammenstellen, das am besten zu deiner Strategie passt

Durch die Handverlesung deiner Aktien kannst du Unternehmen auswählen, die zu deiner persönlichen Investitionsstrategie und Risikobereitschaft passen. Angenommen, du bist wirklich nicht daran interessiert, Aktien von Fluggesellschaften in dein Portfolio aufzunehmen, weil du denkst, dass dies angesichts des Rückschlags, den die Branche während der Coronavirus-Pandemie erlitten hat, eine riskante Aussicht ist. Wenn du S&P-500-Indexfonds kaufst, wirst du Aktien von Fluggesellschaften in deinem Portfolio haben, ob du willst oder nicht. Indem du deine eigenen Aktien auswählst, meidest du Unternehmen oder Branchen, von denen du dich lieber fernhalten möchtest.

2. Du kannst Aktien meiden, die nicht mit deiner Ethik übereinstimmen

Manche Menschen kaufen Aktien, weil sie an das Wachstumspotenzial eines Unternehmens glauben. Andere kaufen Aktien, weil sie an die Produkte oder Dienstleistungen glauben, die von einem bestimmten Unternehmen angeboten werden, oder weil sie an seine Mission glauben. Wie gerade erwähnt, können wir beim Kauf von Indexfonds nicht bestimmen, welche Aktien im Portfolio landen und welche nicht. Das bedeutet, wenn du aus ethischer Sicht ein Problem mit einem bestimmten Unternehmen hast, könntest du am Ende trotzdem in das Unternehmen investieren müssen.

Stell dir vor, du bist kein Fan von Tabakunternehmen. Da Philip Morris International (WKN:A0NDBJ) Teil des S&P 500 ist, wirst du beim Kauf eines Indexfonds am Ende dessen Aktien besitzen, was für dich ein moralisches Dilemma darstellen könnte.

3. Du wirst das Potential haben, den Markt zu schlagen

Indexfonds zielen darauf ab, die Performance der Indizes, an die sie gebunden sind, zu erreichen – nicht zu übertreffen. Wenn du mit deinem Portfolio Renditen erzielen willst, die über denen des Gesamtmarktes liegen, dann musst du deine eigene Mischung aus Aktien zusammenstellen – Aktien mit höchstem Wachstumspotenzial und einem klaren Vorteil gegenüber der Konkurrenz. Es ist nicht leicht, den Markt zu schlagen, aber mit dem richtigen Ansatz ist es möglich – aber nicht mit Indexfonds.

Was ist der richtige Schritt für dich?

Letztendlich sollte die Entscheidung für den Kauf einzelner Aktien gegenüber Indexfonds darauf hinauslaufen, wie zuversichtlich du bist, die richtigen Unternehmen auswählen zu können, und wie viel Zeit du bereit bist, dafür aufzuwenden. Wenn du der Herausforderung gewachsen bist, dann könnte das einzelne Auswählen von Aktien eine großartige Strategie sein, die dich im Laufe der Zeit mit satten Gewinnen belohnt. Aber wenn du das Investieren lieber einfach halten möchtest, dann ist es nicht verkehrt, auf Indexfonds zurückzugreifen und die automatische Vielfalt zu genießen, die sie ermöglichen.

The post 3 Gründe für den Kauf einzelner Aktien statt von Indexfonds appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Dieser Artikel wurde von Maurie Backman auf Englisch verfasst und am 11.10.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2020

The Motley Fool
Author: Motley Fool beitragende Investmentanalysten

Schreiben Sie einen Kommentar