Vestors Capital
News für Finanzchefs
AAPL
193,17 €
(-0.51%)
GOOG
1.087,14 €
(-0.15%)
GOOGL
1.088,54 €
(-0.23%)
AMZN
1.872,48 €
(+0.12%)
MSFT
133,01 €
(+0.52%)
FB
180,91 €
(+1.94%)
BRK.B
205,27 €
(+0.14%)
BABA
158,09 €
(-1.4%)
JPM
109,96 €
(+0.38%)
JNJ
140,26 €
(-0.32%)
BAC
28,04 €
(+0.36%)
XOM
74,59 €
(-0.12%)
WFC
45,57 €
(+0.62%)
V
170,00 €
(+0.38%)
WMT
109,40 €
(+0.69%)
RDS.B
64,07 €
(-0.63%)
RDS.A
63,42 €
(-0.53%)
INTC
46,27 €
(-0.93%)
T
32,40 €
(+0.34%)
UNH
245,17 €
(+0.09%)
CSCO
54,74 €
(-2.55%)
PTR
54,46 €
(-0.58%)
NVS
89,47 €
(-0.13%)
PFE
42,70 €
(+0.47%)
TSM
38,01 €
(-3.65%)
TM
124,46 €
(-0.26%)
HD
206,08 €
(+1.84%)
ORCL
53,52 €
(-0.6%)
BA
347,02 €
(-0.53%)
PG
111,39 €
(+0.43%)
VZ
58,42 €
(+1.39%)
C
67,43 €
(+0.52%)
HSBC
40,75 €
(-0.73%)
CHL
43,30 €
(-2.04%)
KO
51,39 €
(+0.5%)
BUD
84,12 €
(-2.11%)
MA
260,34 €
(-0.33%)
ABBV
78,67 €
(-0.36%)
CMCSA
42,45 €
(+1.82%)
PM
77,38 €
(-0.27%)
DWDP
64,59 €
(-2.09%)
DIS
141,83 €
(+0.06%)
PEP
132,99 €
(+0.04%)
UN
61,33 €
(-0.17%)
UL
62,66 €
(-0.05%)
MRK
82,63 €
(-0.33%)
NVDA
144,78 €
(-2.35%)
IBM
135,40 €
(-0.27%)
TOT
52,94 €
(+0.2%)
MMM
167,14 €
(-1.01%)

3 Dividendenaktien, die Warren Buffett gefallen würden

Warren Buffett ist eine Ikone in der Finanzwelt. Viele Anleger versuchen, seine Strategie bei der Auswahl von Aktien nachzuahmen. Mit seinem wert- und dividendenorientierten Ansatz eignet sich Buffett gut für die konservativen, langfristigen Anleger, die viel Geduld haben. Die drei unten aufgeführten Aktien stimmen alle mit seiner Denkweise überein: Sie haben ein starkes Geschäft, zahlen Dividenden und sind angemessen bewertet.

1. National HealthCare

National HealthCare (WKN:876949) bietet Pflegeeinrichtungen für pflegebedürftige Patienten und Senioren. Das Unternehmen bietet eine breite Palette von Dienstleistungen an, darunter Rehabilitationsdienste, Ernährungsdienste und Beschäftigungstherapie. Es verfügt über Standorte in 10 Bundesstaaten und mit 75 qualifizierten Pflegezentren und 24 betreuten Wohngemeinschaften ist das Unternehmen in einer hervorragenden Position, um die Vorteile der alternden Bevölkerung in den USA zu nutzen.

Das Unternehmen verfügt nicht nur über ein solides Geschäft, das wahrscheinlich weiter wachsen wird, sondern es ist auch sehr groß. Die Aktie würde einem Wertinvestor wie Buffett gefallen, da sie zu einem sehr günstigen 18-fachen des Gewinns und nur dem 1,7-fachen Buchwert gehandelt wird.

Außerdem zahlt sie vierteljährlich eine Dividende von 0,52 US-Dollar, was derzeit eine jährliche Auszahlung von 2,4 % ergibt. Das Unternehmen hat seine Dividenden im Laufe der Jahre ebenfalls erhöht. Vor fünf Jahren zahlte die Aktie noch 0,34 US-Dollar. Diese Ausschüttungen sind seitdem um 53 % gestiegen, was einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 8,9 % entspricht.

2. Wells Fargo

Wells Fargo (WKN:857949) ist bereits im Portfolio von Buffett, da die Großbank im Laufe der Jahre bewiesen hat, dass es sich um einen stabilen Kauf handelt. Trotz aller Kontroversen und der schlechten Presse, die die Aktie in den letzten Jahren umgeben haben, einschließlich der Einrichtung von Scheinkonten, hat sie sich weiterhin gut entwickelt und starke Zahlen produziert. Die Gewinne von Wells Fargo sind nach wie vor hoch – in den letzten vier Quartalen belief sich der Nettogewinn auf 22 Mrd. US-Dollar, und das Unternehmen hat in den letzten drei Jahren jeweils ähnliche Ergebnisse erzielt, plus-minus 1 Mrd. US-Dollar.

Die Vorhersehbarkeit der Gewinne ist für Buffett ebenso wichtig wie die Bewertung. Wie National HealthCare handelt auch Wells Fargo mit einigen attraktiven Kennzahlen. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 11 und einem Kurs-Buchwert-Verhältnis (KGV) von 1,3 ist es ein noch besseres Preis-Leistungs-Verhältnis als bei National HealthCare. Die Dividendenrendite von 3,9 % ist ebenfalls höher, und die vierteljährlichen Zahlungen von 0,51 US-Dollar sind gegenüber den 0,35 US-Dollar, die die Investoren vor fünf Jahren erhielten, um 46 % gestiegen, was einer CAGR von 7,8 % entspricht.

3. Suncor

Suncor Energy (WKN:A0NJU2) könnte die riskanteste Aktie auf dieser Liste sein, schon allein deshalb, weil der in Kanada ansässige Energiekonzern in der volatilen Öl- und Gasindustrie engagiert ist. Das bedeutet jedoch nicht, dass die Aktie keine gute Wahl ist, da sie in den letzten drei Jahren in jedem der drei Jahre Gewinne verzeichnet hat, auch wenn die Ölpreise schwankten und viele Unternehmen Schwierigkeiten haben, schwarze Zahlen zu schreiben. In den letzten zwölf Monaten hat Suncor einen Nettogewinn von 5 Mrd. CAD erzielt.

Dies ist ebenfalls eine Aktie, in die Buffett investiert, und es ist leicht zu erkennen, warum: Sie bietet Stabilität, Berechenbarkeit und Dividendeneinnahmen. Suncors Kurs-Gewinn-Verhältnis von 14 und das Kurs-Gewinn-Verhältnis von 1,5 liegt in einer für die wertorientierten Anleger angemessenen Bandbreite und bietet zudem eine sehr attraktive Dividendevon 3,8 %. Gegenwärtig zahlt das Unternehmen eine vierteljährliche Dividende von 0,42 CAD, die gegenüber den 0,28 CAD, die es vor fünf Jahren ausschüttete. Das entspricht einer CAGR von 8,4 %.

Sollte man denn alle drei Aktien kaufen?

Die drei oben genannten Aktien bieten Dividenden und Diversifizierung. Alle drei zahlen mehr als die 1,85 % Dividende des S&P5000 und sie werden ihre Auszahlungen in absehbarer Zukunft wahrscheinlich weiter erhöhen. Bei günstigen Bewertungen könnten diese Aktien eventuell auch Kapitalgewinne für die Anleger generieren. Das wäre ein guter Ausgangspunkt, um seine eigenen Recherchen zu beginnen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2020

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2020. The Motley Fool Analysten geben ein starkes Kaufsignal! Du könntest ebenfalls davon profitieren … Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel wurde von David Jagielski auf Englisch verfasst und am 14.01.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool hat keine Position in den oben genannten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020

Passend zum Thema
1 5.905

The Motley Fool
Author: Motley Fool beitragende Investmentanalysten

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More