Für Börsenanfänger ist es mittlerweile so einfach wie nie zuvor, die erste Aktie zu kaufen. Das ist gut. Je weniger Zugangsbarrieren zum weltweit besten Werkzeug, um reich zu werden, desto besser. Auf der anderen Seite werden die nicht mehr vorhandenen Zugangsschranken gerade für Börsenanfänger leicht zum Verhängnis. Darum folgen nun 23 Tipps, die Börsenanfänger kennen sollten bevor sie die erste Aktie kaufen.

1. Aktien sind Unternehmensbeteiligungen

Auch wenn die klassische Börsenberichterstattung anderes vermuten lässt: Aktien sind keine abstrakten und blinkenden Kurswerte auf Computerbildschirmen, sondern Anteile an real existierenden Unternehmen. Bevor man also auch nur eine Aktie kauft, sollte man das Unternehmen hinter der Aktie verstehen.

2. Kaufe Aktien nur mit Geld, welches langfristig nicht anderweitig benötigt wird

Der Wert des hinter den Aktien stehenden Unternehmens verändert sich nicht sekündlich. Aktienkurse hingegen schon. Angetrieben von den Stimmungen der Marktteilnehmer kommt es zu Unter- und Übertreibungen. Sofern du nur Geld in Aktien investierst, das du über mehrere Jahre hinweg nicht für andere Ausgaben benötigst, lassen dich diese kurzfristigen Schwankungen kalt.

3. Kaufe Aktien von Qualitätsunternehmen

Aktien kaufen macht nur Sinn, wenn man sie als langfristige Geldanlage betrachtet. Und wenn wir beim Investieren in Aktien das langfristige Spiel spielen wollen – das sollten wir unbedingt –, dann zahlt es sich zumeist aus, Aktien der besten Unternehmen zu kaufen.

4. Die Aktienmärkte sind meist effizient

Nein, Aktienmärkte sind nicht immer effizient. Sonst würde es die fantastischen Gewinne bei einzelnen Aktien nicht geben. Aber der Aktienmarkt ist doch effizienter als viele andere Märkte. Das heißt, Unternehmen, deren Aktien teurer sind als die Aktien von anderen Unternehmen, sind allermeistens auch tatsächlich bessere Unternehmen.

5. Mache dich auf Verluste gefasst

Selbst die gewissenhafteste Analyse vor dem ersten Aktienkauf wird Börsenanfänger nicht davor bewahren, Fehler zu machen. Du wirst Zukunftsaussichten von Unternehmen zu rosig einschätzen und zu viel für einzelne Aktien bezahlen. Das liegt nicht an dir, sondern an der Ungewissheit der Zukunft. Mache dich also auf Verluste gefasst und lass dich davon nicht beirren.

6. Setze nicht alles auf nur wenige Aktien

Die beste Absicherung gegen Fehleinschätzungen ist: Kaufe nicht nur Aktien von einem Unternehmen, sondern von mehreren Unternehmen. So begrenzen nicht nur Börsenanfänger ihre Risiken und vergrößern ihre Chancen. Denn auch wenn man bei einer Aktie im schlimmsten Falle nur 100 % verlieren kann, sind die Gewinnchancen bei einer Aktie unbegrenzt.

7. Kaufe regelmäßig Aktien

„Selbst Gott schlägt Dollar-Cost-Averaging nicht.“ Das ist eine meiner Lieblingsüberschriften aus der Finanz-Blogger-Szene. Regelmäßige Aktienkäufe sind allermeistens deutlich rentabler als die Versuche, den goldrichtigen Einstiegspunkt zu finden. Das liegt im Wesentlichen am Zinseszinseffekt, den man liegen lässt, wenn Börsenanfänger zu lange auf neue Kurstiefs warten, bevor sie ihre erste Aktie kaufen.

8. Halte an deinen Gewinnern fest

Gewinner gewinnen weiter! So ist es meist im Sport und auch im Wirtschaftsleben. Du solltest daher vorsichtig sein, Aktien zu verkaufen, die gestiegen sind. Denn die Gründe dafür sind meist auch entsprechende Erfolge beim Unternehmen hinter der Aktie. Und die besten Unternehmen, die sich auf ihrem Erfolgsmodell nicht ausruhen, haben gute Chancen, auch morgen erfolgreich zu sein.

9. Verkaufe deine Verlierer

Wenn Gewinner weiter gewinnen, dann gilt Gleiches umgekehrt auch für Verlierer. Hast du also irgendwann einmal Aktien vom falschen Unternehmen gekauft, solltest du dir genau überlegen, ob es wirklich gute Gründe gibt, dass dieses Unternehmen die Verlierer-Spirale wieder verlassen kann.

10. Kaufe mehr Aktien von deinen Gewinnern

Wenn wir daran glauben, dass Gewinner weiter gewinnen, dann sollten wir Gewinner-Aktien nicht nur behalten, sondern mehr von unseren Gewinner-Aktien kaufen. Das fällt meist schwerer, als Aktien zu kaufen, die heute vermeintlich günstiger sind als beim ersten Kauf. Langfristig könnte sich das aber bezahlt machen.

11. Spiele das langfristige Spiel

Börsenanfänger sollten sich davon verabschieden, durch den Kauf von Aktien über Nacht reich zu werden. Das Investieren lebt vom Zinseszinseffekt. Daher sollten wir beim Investieren das langfristige Spiel spielen und in Zeiträumen von mehreren Jahren oder gar Jahrzehnten denken.

12. Trockenübungen helfen nicht

Erfolg an der Börse hängt zu einem großen Teil an der mentalen Einstellung. Daran, ob man mit dem Auf und Ab der Börsen zurechtkommt und sich davon nicht zu unnötigem Handeln verleiten lässt. Daher bringt es nur sehr wenig, lange mit einem Spielgeld-Aktiendepot zu üben. Denn nur wenn echtes Geld auf dem Spiel steht, lernt man, seine Emotionen zu kontrollieren.

13. In der Gruppe ist man stärker

Du kannst natürlich deine Entscheidungen, welche Aktien du kaufst, ganz alleine für dich treffen. In aller Regel hilft es aber, dich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Börsenanfänger sollten sich also eine Gruppe suchen, mit denen sie über Aktien und die Wirtschaft diskutieren können.

14. Mach es nicht zu kompliziert, bevor du die erste Aktie kaufst

Es wäre schön, alles zu wissen, bevor man die erste Aktie kauft. Das wird dir aber nicht gelingen. Mach es vor dem ersten Aktienkauf also nicht zu kompliziert. Konzentriere dich auf einfache Investitionsthesen und lege alles andere auf den Zu-Kompliziert-Stapel.

15. Kaufe Aktien wegen ihrer Zukunft, nicht wegen ihrer Vergangenheit

Aufgrund der ungewissen Zukunft schaut man vor dem Aktienkauf oft intensiv in die Vergangenheit. Wie erfolgreich war das Unternehmen in den letzten Jahren? Was muss man im Vergleich von vergangenen oder gegenwärtigen Gewinnen des Unternehmens für eine Aktie bezahlen? Das ist sicherlich nicht völlig sinnlos. Viel wichtiger ist aber der Blick in die Zukunft. Denn am Ende entscheidet nur die Zukunft, ob ein Aktienkauf zum Erfolg wird oder nicht.

16. Habe Spaß!

Auch wenn es um Geld geht, der Spaß sollte nicht zu kurz kommen. Such dir also am besten einen Ort, virtuell oder real, wo das Investieren in Aktien Spaß macht.

17. Kenne deine Ziele vor dem ersten Aktienkauf

Bevor Börsenanfänger die erste Aktie kaufen, sollten sie ihre Ziele kennen. Will man regelmäßige Ausschüttungen, sollte man auf Dividendenaktien setzen. Hat man einen sehr langen Zeithorizont, sollte man aber vermehrt nach den besten Wachstumsunternehmen Ausschau halten.

18. Konzentriere dich auf die Dinge, die du beeinflussen kannst

Natürlich kann man als Börsenanfänger vor dem ersten Aktienkauf versuchen, die Wechselkurse oder andere nicht vorhersagbare Dinge zu prognostizieren. Das ist aber Zeitverschwendung. Konzentriere dich auf die Dinge, die du beeinflussen kannst. Suche und finde die besten Unternehmen zu akzeptablen Preisen.

19. Passives Investieren ist keine Schande

Auch wenn es hier um die wichtigen Tipps vor dem Kauf der ersten Aktie geht, sollte man das passive Investieren in Indexfonds nicht von vornherein ausschließen. Denn richtig gemacht ist das noch immer die einfachste und sicherste Möglichkeit, mit Aktien langfristig ein kleines Vermögen aufzubauen.

20. Lerne stets dazu

Auch beim Investieren ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Also auch wenn du deine erste Aktie gekauft hast, solltest du stets dazulernen. Sei es über die Unternehmen, in die du investierst, über die Börse allgemein oder über dich und deine Emotionen, die dich beim Aktienkaufen beeinflussen.

21. Bilde dir deine eigene Meinung, bevor du die erste Aktie kaufst

Börsenkurse schwanken kurzfristig, ganz egal, ob sich die Aussichten des dahinterstehenden Unternehmens wirklich verschlechtert oder verbessert haben. Nur wenn du dir vor deinem ersten Aktienkauf eine eigene Meinung über ein Unternehmen gebildet hast, kannst du dieses Auf und Ab der Aktienkurse ausblenden.

22. Du brauchst keine App

Nicht nur bevor du die erste Aktie kaufst, sondern auch wenn du schon ein ausgewachsenes Aktiendepot besitzt, brauchst du keine App, mit der du zu jeder Sekunde die Aktienkurse beobachten kannst. Das verführt dich nur zu unnötigem Handeln. Wenn man das langfristige Spiel spielt, reicht es, alle paar Tage, Wochen oder auch Monate ins Aktiendepot zu blicken.

23. Fang an, die erste Aktie zu kaufen!

Wichtiger als alle Tipps dieser Welt ist es, irgendwann tatsächlich anzufangen. Auch wenn man als Börsenanfänger noch nicht alles versteht oder sich vor dem ersten Aktienkauf unsicher fühlt, der beste Zeitpunkt, mit dem Investieren zu beginnen, ist genau jetzt.

The post 23 Tipps, bevor Börsenanfänger die erste Aktie kaufen appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Motley Fool Deutschland 2020

The Motley Fool
Author: Sven Vogel, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Schreiben Sie einen Kommentar