Es hat etwas sehr Beruhigendes, einen stetig wachsenden Strom von Cash aus deinen Investitionen zu erhalten. Dividendenaktien können in dieser Hinsicht wunderbar sein – wenn du die richtigen auswählst.

Um dir dabei zu helfen, findest du hier zwei Unternehmen, die besonders gut positioniert sind, um ihre Anleger mit zuverlässigen Auszahlungen zu belohnen – sowohl heute als auch in der Zukunft.

Brookfield Infrastructure Partners

Einer der Schlüssel zu erfolgreichen Dividendeninvestitionen ist die Auswahl von Unternehmen, die in Branchen tätig sind, die noch viele Jahre lang relevant bleiben werden. Die Infrastruktur passt mit Sicherheit ins Bild – und Brookfield Infrastructure Partners (WKN: A0M74Z) ist das beste Unternehmen der Branche.

Brookfield besitzt eine vielfältige Sammlung wertvoller Infrastrukturanlagen auf der ganzen Welt in Bereichen wie Transport, Energie, Versorgungsunternehmen und Daten. Denk an Häfen, Pipelines, Stromleitungen und Mobilfunkmasten.

Diese Anlagen erzeugen reichlich Geldströme, die fast alle durch langfristige Verträge abgesichert sind. Dies trägt dazu bei, Brookfield gegen wirtschaftliche Abschwünge, wie wir sie während der Coronaviruspandemie erleben, zu isolieren. Im Gegenzug ist Brookfield in der Lage, einen großen Teil seines Cashflows an Investoren zu verteilen, und seine Kommanditgesellschaften haben eine beachtliche Rendite von 5,5 %.

Noch besser ist, dass Brookfield nachweislich seine Auszahlungen im Laufe der Zeit kontinuierlich erhöht hat. Das Unternehmen zeichnet sich dadurch aus, dass es wertschaffende Akquisitionen findet, die für die Investoren hohe Renditen abwerfen. Angesichts der massiven Infrastrukturinvestitionen, die wahrscheinlich Teil der Anstrengungen zur Stimulierung der Wirtschaft nach der Pandemie in den USA und anderen Ländern sein werden, dürfte Brookfield in den kommenden Jahren kaum Schwierigkeiten haben, sein Ziel eines jährlichen Ausschüttungswachstums von 5 bis 9 % zu erreichen.

Eine hohe laufende Rendite und spannende Aussichten für das Ausschüttungswachstum machen Brookfield Infrastructure Partners zu der Art von Einkommensanlage, die du für das nächste Jahrzehnt halten kannst, und Investoren, die heute kaufen, sollten in den kommenden Jahren gut belohnt werden.

Microsoft

Wie Brookfield hilft Microsoft (WKN: 870747) beim Aufbau der Infrastruktur, aber sein Wert liegt in der Cloud. Microsoft 365, zu dem die cloudbasierten Versionen seiner äußerst beliebten Produktivitätsanwendungen Word und Excel gehören, wird während der COVID-19-Krise zunehmend genutzt. Auch die Azure-Cloud-Infrastrukturplattform des Technologietitanen wächst während der Pandemie in rasantem Tempo, wobei der Umsatz im dritten Quartal im Jahresvergleich um 59 % gestiegen ist.

Die Coronaviruspandemie trägt dazu bei, den Umstieg auf cloudbasiertes Computing zu beschleunigen. Da viele Menschen aufgrund von Social-Distancing-Richtlinien zu Hause arbeiten, sehen Unternehmen die Vorteile einer verteilten Belegschaft aus erster Hand. Mehr Unternehmen könnten sich dafür entscheiden, ihren Mitarbeitern auch nach dem Ende der Pandemie die Möglichkeit zu geben, von zu Hause aus zu arbeiten, was den Unternehmen erhebliche Betriebskosteneinsparungen bringen könnte, da der Bedarf an teuren Immobilien- und Mietverträgen abnehmen würde. Die Cloud-Computing-Dienste von Microsoft tragen dazu bei, dies zu ermöglichen.

Insgesamt trugen Microsofts Cloudgeschäfte dazu bei, den Umsatz und das Betriebseinkommen im dritten Quartal um 15 bzw. 25 % auf 35 Milliarden bzw. 13 Milliarden USD zu steigern. Dies ist ein unglaubliches Wachstum für einen Giganten im Wert von 1,3 Billionen Dollar.

Besser noch, Microsoft hat sich verpflichtet, einen beträchtlichen Teil seiner Gewinne an die Aktionäre weiterzugeben. Seine Aktien werfen derzeit 1,1 % ab. Der Technologieriese hat seine Auszahlungen seit 2010 jedes Jahr erhöht, und da seine Cloudgeschäfte sein Wachstum ankurbeln, können Investoren im kommenden Jahrzehnt mit einem stetig steigenden Strom von Dividendeneinnahmen rechnen.

The post 2 Dividendenaktien, die du kaufen und für die nächste Dekade halten kannst appeared first on The Motley Fool Deutschland.

So geht man mit einem Markt-Crash um

Für den Aktienmarkt ging es lange Zeit immer weiter nach oben, bis sich Anfang 2020 plötzlich alles verändert hat.

Das Coronavirus beschäftigt die ganze Welt, und auch die Börsen. Lieferketten werden unterbrochen, Reisen abgesagt und Konsum verschoben. Das wird nicht einfach für die Wirtschaft. Dabei war Deutschlands Wirtschaft bereits vor dem Coronavirus nicht stark.

Es ist sehr schwer, sich genau auszumalen, wie empfindlich die Börsen auf wirtschaftliche Schwäche reagieren werden. Man kann sich einige unschöne Szenarien vorstellen.

Natürlich ist es nie erfreulich, wenn das eigene Portfolio an Wert verliert, aber wenn man einige Dinge beachtet, kann man auch mit schwierigen Börsenphasen gut umgehen. Lade noch heute unseren gratis Bericht Der Bärenmarkt-Überlebensguide herunter, und finde nicht nur heraus, wie du dich auf eine Korrektur vorbereiten kannst, sondern wie du sogar davon profitieren kannst.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Teresa Kersten, eine Mitarbeiterin von LinkedIn, einer Microsoft-Tochtergesellschaft, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. Joe Tenebruso besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Microsoft. The Motley Fool empfiehlt Aktien von Brookfield Infrastructure Partners und die folgenden Optionen: Long Januar 2021 $85 Calls auf Microsoft und Short Januar 2021 $115 Calls auf Microsoft.

Dieser Artikel wurde von Joe Tenebruso auf Englisch verfasst und wurde am 03.05.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2020

The Motley Fool
Author: Joe Tenebruso

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.