Vestors Capital
News für Finanzchefs
AAPL
193,17 €
(-0.51%)
GOOG
1.087,14 €
(-0.15%)
GOOGL
1.088,54 €
(-0.23%)
AMZN
1.872,48 €
(+0.12%)
MSFT
133,01 €
(+0.52%)
FB
180,91 €
(+1.94%)
BRK.B
205,27 €
(+0.14%)
BABA
158,09 €
(-1.4%)
JPM
109,96 €
(+0.38%)
JNJ
140,26 €
(-0.32%)
BAC
28,04 €
(+0.36%)
XOM
74,59 €
(-0.12%)
WFC
45,57 €
(+0.62%)
V
170,00 €
(+0.38%)
WMT
109,40 €
(+0.69%)
RDS.B
64,07 €
(-0.63%)
RDS.A
63,42 €
(-0.53%)
INTC
46,27 €
(-0.93%)
T
32,40 €
(+0.34%)
UNH
245,17 €
(+0.09%)
CSCO
54,74 €
(-2.55%)
PTR
54,46 €
(-0.58%)
NVS
89,47 €
(-0.13%)
PFE
42,70 €
(+0.47%)
TSM
38,01 €
(-3.65%)
TM
124,46 €
(-0.26%)
HD
206,08 €
(+1.84%)
ORCL
53,52 €
(-0.6%)
BA
347,02 €
(-0.53%)
PG
111,39 €
(+0.43%)
VZ
58,42 €
(+1.39%)
C
67,43 €
(+0.52%)
HSBC
40,75 €
(-0.73%)
CHL
43,30 €
(-2.04%)
KO
51,39 €
(+0.5%)
BUD
84,12 €
(-2.11%)
MA
260,34 €
(-0.33%)
ABBV
78,67 €
(-0.36%)
CMCSA
42,45 €
(+1.82%)
PM
77,38 €
(-0.27%)
DWDP
64,59 €
(-2.09%)
DIS
141,83 €
(+0.06%)
PEP
132,99 €
(+0.04%)
UN
61,33 €
(-0.17%)
UL
62,66 €
(-0.05%)
MRK
82,63 €
(-0.33%)
NVDA
144,78 €
(-2.35%)
IBM
135,40 €
(-0.27%)
TOT
52,94 €
(+0.2%)
MMM
167,14 €
(-1.01%)

2 Dividendenaktien, die du jetzt günstig kaufen kannst

Der Tech-Sektor ist zu einem interessanten Feld für Dividendenjäger geworden: Die durchschnittliche Dividendenrendite von 3,2 % in diesem Index ist mehr als doppelt so hoch wie die durchschnittliche Rendite im S&P 500, die bei 1,5 % liegt.

Zudem bieten dividendenstarke Technologieunternehmen ihren Investoren das Potenzial, von wichtigen Trends und damit einhergehenden Kurssteigerungen zu profitieren. Daher schauen wir uns heute Applied Materials (WKN: 865177) und Xilinx (WKN: 880135) näher an – zwei Aktien, die interessante Potenziale haben und zu sehr günstigen Bewertungen gehandelt werden.

Applied Materials könnte seine Dividende nächstes Jahr anheben

Applied Materials’ Dividendenrendite für nächstes Jahr von 1,65 % mag niedriger sein als der Sektordurchschnitt, doch es gibt vieles, was für das Unternehmen spricht. Erstens ist die Aktie 2019 um 50 % nach oben geschossen, und das trotz eher gedämpfter Finanzdaten in letzter Zeit. Das demonstriert, dass Investoren weiter Vertrauen in die langfristigen Wachstumschancen des Unternehmens haben.

Langfristige Treiber untermauern die aktuelle Rallye, da das Unternehmen eine solide Position in der Halbleiterindustrie hat. Es bietet Produktionsanlagen für Halbleiterunternehmen an. Die Nachfrage nach den Produkten des Unternehmens sollte in Zukunft, getrieben durch aufstrebende Technologietrends (unter anderem etwa 5G-Netze, das Internet der Dinge, künstliche Intelligenz und autonomes Fahren) zunehmen, da diese Trends Nachfrage nach komplexen Chips mit sich bringen werden.

Die Halbleiterindustrie hat es im Moment etwas schwer, doch das Unternehmen erwartet für nächstes Jahr einen Turnaround. CEO Gary Dickerson sagte dazu in der letzten Analystenkonferenz: „Wir sehen unter Berücksichtigung aller Faktoren, dass die Ausgaben für Halbleiterfertigungstechnik im Jahr 2019 verglichen mit dem Vorjahr im mittleren bis hohen Zehn-Prozent-Bereich zurückgehen sollten. Für 2020 sieht das ganze positiver aus, wir erwarten eine Erholung der Investments von Chipproduzenten in ihre Infrastruktur.“

Ein weiterer Grund, Applied Materials zu kaufen, ist die Bewertung. Trotz des Kursanstiegs ist die Aktie noch immer vernünftig bewertet: Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) auf Basis der zurückliegenden zwölf Monate liegt bei 15,7 und ist somit niedriger als der Fünfjahresdurchschnitt von 18. Jetzt könnte demnach ein guter Zeitpunkt sein, sich die Aktie ins Depot zu legen. Der Turnaround im nächsten Jahr könnte das Unternehmen zudem dazu bewegen, seine Dividende ein gutes Stück anzuheben.

Wie ich darauf komme? Applied Materials hat seine Quartalsdividende Anfang 2018 aufgrund einer guten finanziellen Performance verdoppelt. Zudem zahlt es traditionell etwa 90 % seines freien Cashflows an die Aktionäre zurück. Das Unternehmen bleibt hier eisern: Obwohl der freie Cashflow im letzten Jahr auf 694 Millionen Dollar gefallen ist, hat das Unternehmen insgesamt (Aktienrückkäufe und Dividendenzahlungen) 724 Millionen Euro an seine Aktionäre zurückgegeben.

Dividendenzahlungen und freier Cashflow von Applied Materials (quartalsweise). Daten von YCharts

Die Dividendenzahlung von Applied Materials für das letzte Quartal lag bei 196 Millionen Dollar, was 27 % des freien Cashflows entsprach. Das bereinigte Nettoergebnis lag in diesem Zeitraum bei 692 Millionen Dollar. Was wir hier sehen, ist, dass Applied Materials bei Dividenden bisher eher konservativ unterwegs ist und noch Wachstumsspielraum hat. Die aktuelle Aufwärtsbewegung beim freien Cashflow sollte sich aufgrund des vom Unternehmen und der Wall Street erwarteten Turnarounds auch im nächsten Geschäftsjahr fortsetzen. Der von Yahoo! Finance zusammengestellte Analystenkonsens erwartet für nächstes Jahr einen Umsatzsprung um 7 %, nachdem es 2019 zweistellig abwärtsgehen soll. Das Ergebnis je Aktie soll von 3,00 Dollar in diesem Jahr auf 3,35 Dollar im nächsten Jahr anspringen. Sei also nicht überrascht, wenn das Unternehmen seine Dividende 2020 noch stärker anhebt als die 5%ige Erhöhung, die dieses Jahr angekündigt wurde.

Xilinx mit starker Historie und guten Wachstumstreibern

Genau wie bei Applied Materials sieht die Dividendenrendite von Xilinx mit 1,64 % nicht besonders aus, doch das Unternehmen hat seine Dividende nun acht Jahre in Folge angehoben. Trotz des konstanten Wachstums in den letzten Jahren ist das Unternehmen, was seine Ausschüttungsquote angeht, etwas konservativ geworden.

XLNX Payout Ratio (TTM) Chart

Veränderungen der Ausschüttungsquote von Xilinx (Trailing Twelve Months, TTM). Daten von YCharts

In den letzten zwölf Monaten zahlte Xilinx 367 Millionen Dollar an Dividenden aus, dem steht ein Nettogewinn von 941 Millionen Dollar gegenüber. Der freie Cashflow hat sich in letzter Zeit konsequent aufwärtsbewegt und liegt nun bei über 1,1 Milliarden Dollar.

Das Gute für Investoren ist, dass das Unternehmen sein Gewinnwachstum aufgrund seiner marktführenden Position im Markt für Field Programmable Gate Arrays (FPGAs) und der Wachstumsmöglichkeiten in den Bereichen Automotive, Datencenter und künstliche Intelligenz fortsetzen dürfte. Xilinx’ kurzfristiger Ausblick wurde jedoch von Bedenken rund um den Handelskrieg beeinträchtigt, da das Unternehmen seine Verkäufe an Huawei stoppen musste, als der chinesische Konzern der Entity List hinzugefügt wurde. Lorenzo Flores, Xilinx’ CEO, sagte dazu in der letzten Telefonkonferenz:

Wir beobachten die Handelssituation mit China und die gesamtwirtschaftliche Lage gegenwärtig genau. Aufgrund der hohen Unsicherheit […] dieser wichtigen Faktoren werden wir heute unseren Jahresausblick nicht bestätigen.

Insgesamt glauben wir, dass unsere langfristigen Wachstumstreiber weiter intakt sind. Obwohl unsere Umsatzerwartungen im Geschäftsjahr 2020 von handelsbezogenen Bedenken dominiert werden, glauben wir weiter daran, dass die zweite Jahreshälfte unseres Geschäftsjahres besser sein wird als die erste.

Die Erwartung des Managements, dass sich die Lage verbessern wird, ist nicht aus der Luft gegriffen. Xilinx’ Produkte sind für die Halbleiterbranche von entscheidender Bedeutung, was es dem Unternehmen in der Vergangenheit erlaubt hat, Unsicherheiten im Markt zu überwinden. Huawei steht außerdem nur für einen kleinen, einstelligen Anteil der Umsätze. Die negativen Auswirkungen des Handelsverbots sollten angesichts der anderen Rückenwinde nicht lange anhalten.

Somit ist es nicht überraschend, dass Analysten laut Yahoo! Finance damit rechnen, dass Xilinx seine zweistelligen Umsatzwachstumsraten halten und sein Ergebnis in den nächsten Jahren steigern kann. Investoren können daher mit noch besseren freien Cashflows bei Xilinx rechnen, was in Zukunft höhere Dividendenzahlungen befeuern könnte.

XLNX PE Ratio (TTM) Chart

Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von Xilinx (TTM). Daten von YCharts

Xilinx’ KGV ist aktuell mit 24,6 niedriger als der Fünfjahresdurchschnitt, der bei 27 liegt. Dank des kürzlichen Kursrückgangs, der die Bewertung verbessert hat, sieht es so aus, als wäre jetzt ein guter Zeitpunkt zum Einstieg bei Xilinx.

Schalte jetzt den Rendite-Turbo für dein Portfolio ein!

Mit Dividenden-ETFs einfach und bequem ein Zusatz-Einkommen am Aktienmarkt erzielen. In unserem brandneuen, kostenlosen Sonderbericht analysieren wir 3 Dividenden-ETFs, die wir jetzt spannend finden. Klick hier, um diesen Bericht jetzt herunterzuladen.

Harsh Chauhan besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Aktien von Applied Materials und Xilinx.

Dieser Artikel erschien am 15.10.2019 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2019

The Motley Fool
Author: Harsh Chauhan

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More